Schule digital

Die heutige Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler findet (nicht zuletzt seit Corona) auf vielfältige Weise digital statt. Auch wir als Schule gehen mit der Zeit und erweitern unser pädagogisches Angebot um digitale Komponenten.

Damit wir als Schule das digitale Angebot bestmöglich auf Sie und Ihre häusliche Situation zuschneiden können, bitten wir Sie, das folgende Formular auszufüllen und an die Schule zurückzusenden. So erhalten wir einen Überblick über die technische Ausstattung und können sicher stellen, dass kein Kind benachteiligt wird.

Fragebogen zur Erfassung der digitalen Ausstattung: Abfrage-Technik-GSE


Dienst-E-Mail-Adressen:

Aus Sicht des Datenschutzes war die Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern/Schülern via der privaten E-Mail unsicher und eigentlich nicht gestattet. Daher können Sie mit uns über die folgenden E-Mail Adressen in Kontakt treten:

Frau Heringer: m.heringer@gs-enkirch.bildung-rp.de

Frau Land: m.land@gs-enkirch.bildung-rp.de

Frau Wagner: m.wagner@gs-enkirch.bildung-rp.de

Herr Bender: p.bender@gs-enkirch.bildung-rp.de


Schulbox:

Um einen Datenaustausch von Materialien zu ermöglichen, nutzen wir die Schulbox des pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz. So können Sie und Ihre Kinder nicht nur Dateien herunterladen, sondern diese auch an die Lehrer zurücksenden. Die Zugänge für die Schulbox finden Sie unter der Kategorie „Unsere Schule“, Reiter „Klassen“.

Im folgenden Video werden Sie über die Funktionsweise informiert.

.

Da die Grundschulen erst ab dem 4. Mai stufenweise geöffnet werden, finden Sie in den Ordnern Dateien mit Arbeitsmaterialien für Ihre Kinder.
Die benötigten Passwörter zum Down- und Uploaden der Dateien sind Ihnen per Mail zugegangen.


Webkonferenzen:

Manchmal ist Präsenzunterricht nicht möglich. Dann können Webkonferenzen eine Lösung sein. Dazu verwenden wir die kostenfreie Plattform „Jitsi“. Deren Nutzung ist absolut unkompliziert. Nachdem Sie einen der folgenden Links aufgerufen haben, gelangen Sie zur Webkonferenz und werden gebeten, ein Passwort einzugeben. Dieses haben Sie per E-Mail erhalten. Nutzen Sie, wenn möglich, unbedingt den Browser „Google Chrome“, da es ansonsten zu Problemen oder Funktionseinschränkungen kommen kann. Jitsi kann auch mit einem Smartphone oder Tablet verwendet werden, dann ist allerdings der Download einer App notwendig.

Jitsi-Konferenz Klasse 1: Webkonferenz Klasse 1

Jitsi-Konferenz Klasse 2: Webkonferenz Klasse 2

Jitsi-Konferenz Klasse 3: Webkonferenz Klasse 3

Jitsi-Konferenz Klasse 4: Webkonferenz Klasse 4

Über die entsprechenden Webkonferenz-Zeiten werden Sie vom jeweiligen Klassenlehrer informiert.

Innerhalb einer Konferenz sieht Ihr Browserfenster etwa so aus:

Für die Webkonferenz ist es wichtig, dass Sie bzw. Ihr Kind das Mikrofon nur dann einschalten, wenn auch wirklich etwas gesagt werden soll, da das Rauschen für die anderen Teilnehmer sehr störend sein kann. Wenn außerdem der Lautsprecher des Computers anstelle eines Headsets verwendet wird, kommt es zu einer Rückkopplung. Wie im Unterricht auch, gibt es eine „Meldefunktion“, die dem Konferenzleiter (Lehrer) anzeigt, wer etwas sagen möchte.


Sinnvolle Apps für Grundschüler

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler nicht mit Material erschlagen. Deswegen finden Sie hier eine Liste mit passenden Apps für Grundschüler:

Anton: Ein Klassiker unter den Lernapps. Hier können Kinder den Klassenstufen 1-10 in vielen Bereichen sinnvoll und angepasst an die Inhalte der Rahmenpläne üben und Spiele spielen.

Schlaukopf: Diese App ähnelt Anton. Vor allem im ersten Schulhalbjahr sollten Sie die Klassenstufe einstellen, die Ihr Kind als letztes besucht hat, da die App sonst auch Aufgaben anbietet, die noch nicht im Unterricht behandelt wurden.

Sketches: Bei dieser App können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sketches ist ein digitales Zeichenbrett, bei der mit Farben und verschiedenen Stiften gemalt sowie gezeichnet werden kann.